Connect with us

Info

Nachtleben in deutschen Städten

Published

on

Deutsche lieben das Feiern, egal in welcher Form. Bei der jüngeren Generation ist dabei vor allem das Nachtleben sehr beliebt. Besonders große Städte können hierbei mit einem ausgeprägten Nightlife punkten. Jede Großstadt hat dabei natürlich seine Eigenheiten und Spezialitäten, die es zu entdecken und erleben gilt. Besonders gut erfahren kann man dies auch in Kombination mit einer Städtereise. Nach einem Tag mit Städteerkundung und Sightseeing kann man dann am Abend ausgelassen im Partyviertel feiern und sich gehen lassen. Doch welche Städte sind ganz besonders in und was können die jeweiligen Städte alles bieten?

Welche Städte bieten sich an?

In Deutschland sind es vor allem die großen Städte, die besonders sehenswert sind und vieles zu bieten haben. Allen voran Berlin, die Hauptstadt, die gleich über mehrere Ausgehviertel und Eventlocations verfügt. Wer in den Geschmack einer Metropole kommen will, der ist in Berlin ganz richtig. Die multikulturelle Stadt, die beinahe schon kosmopolitischen Status hat, ist daher bei Städtereisenden die beliebteste in Deutschland. Die fehlende Sperrstunde in Berlin macht es Feierlustigen ganz besonders schmackhaft in Berlin die Nacht durchzufeiern.

Doch auch Düsseldorf mit seinen 635.000 Einwohnern kann mit vielen Ausgehmöglichkeiten punkten. Besonders die kulturelle Diversität der Stadt ist sehr attraktiv. So gibt es – bedingt durch den hohen Anteil japanischer Einwohner – viele fernöstliche Lokale und Treffpunkte. So kann man auch etwas den japanischen Lebensstil im Sushi Restaurant oder in der japanischen Bar kennenlernen. Doch auch wer einfach nur Feiern will und Tanzen, für den gibt es genug Orte. Wer nach einer Begleitung sucht, der kann sich auch auf https://www.oneandonly-escortservice.de/escort-duesseldorf/ informieren.

Neben diesen beiden Städten kann sich auch Frankfurt am Main bei den Partyhochburgen behaupten. Die Bankenmetropole schläft nie und so kann man in Frankfurt schicke Clubs und Bars finden, aber auch auf Konzerte jeglicher Art gehen. Besonders das Bahnhofsviertel wird immer beliebter, während alte Fabrikgebäude in schicke und moderne Clubs umgebaut werden. Vor allem die langen Öffnungszeiten dieser Clubs und Locations macht Frankfurt zu einer sehr beliebten Ausgehstadt, was wohl auch an der sehr hohen Zahl an Studenten in Frankfurt liegt.

Wie kommt man am besten in die Feierhochburgen?

Große Städte bedeuten nicht selten auch viel Verkehr und Hektik. Wenig entspannend, möchte man doch eine angenehme Zeit in der Stadt verbringen und nicht im Auto. Daher ist das Auto als Transportmittel auch weniger zu empfehlen. Oftmals sind auch die Parkmöglichkeiten in den Großstädten eher knapp bemessen. Ein weiterer Nachteil sind die oft sehr teuren Parkplätze selbst an den Unterkünften, die ziemlich zu Buche schlagen können. Es ist daher ratsamer den Bus oder die Bahn als Transportmittel zu wählen.

Von den Hauptbahnhöfen der Stadt kommt man sehr gut mit den städtischen Nahverkehrsmitteln umher. Tagestickets oder Wochenendtickets sind dabei sehr preiswert und so muss man sich nicht jedes Mal mit dem Kauf eines neuen Tickets stören. Auch das Fahrrad kann eine Alternative zu motorisierten Transportmitteln darstellen.

Wer etwas weiter von der gewählten Destination entfernt lebt, der kommt auch sehr gut mit dem Flugzeug weiter. Flüge nach Berlin, Hamburg oder München sind in der Regel recht preiswert und vor allem sehr schnell.

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018-19 POLENUM, Powered by WordPress.